Kärcher WV 50 plus

Hiermit möchten wir Ihnen den WV 50 Plus Fenstersauger der Premiummarke Kärcher genauer vorstellen. In unserem Kärcher Fenstersauger VW 50 Plus Test gehen wir zunächst auf die Ausstattung und die Handhabung ein. Auch die Funktionalität wird von uns genau untersucht und die Vor- sowie Nachteile gegenseitig abgewogen. Abschließend sagen wir Ihnen, ob sich der Kauf dieses Fenstersaugers für Sie lohnt. Beginnen wir zunächst mit der Ausstattung.

Unsere Top 25 -Kärcher WV 50 plus kaufen

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Klarheit garantiert

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Die Ausstattung

Der WV 50 Plus zeichnet sich mit einem sehr niedrigen Gewicht von nur 700 Gramm und seiner Standfestigkeit aus. Da er von den Entwicklern sehr kompkat gestaltet worden ist, lässt er sich auch nach der Benutzung wieder einfach verstauen und macht dank einer hochwertigen Verarbeitung auf den ersten Blick einen schönen Gesamteindruck. Wenn wir uns den Abzieher genauer anschauen, stellen wir fest, dass dieser mit 2,8 Zentimetern breite sehr großzügig bemessen ist. So sollte sich auch die Reinigung von größeren Fensterscheiben oder Glastüren als einfach erweisen. Der Kärcher Fenstersauger VW 50 Plus besitzt einen integrierten Schmutzwassertank, der einfach entleert werden kann, indem Sie den Verschluss entfernen. Der Schmutzwassertank fasst ein Volumen von maximal 100 Milliliter. Wir raten dazu, den Wassertank öfter zu entleeren und nicht erst, wenn er schon bis oben hin voll ist. So ist gewährleistet, dass beim Entleeren auch keine Spritzer daneben gehen. Wenn Sie Ihren Kärcher Fensterreiniger gründlich reinigen möchten, was wir Ihnen definitiv empfehlen, dann können Sie den WV 50 Plus dank der einfachen Stecktechnik schnell auseinander bauen und somit jedes Einzelteil gründlich reinigen. Ein kleiner Tipp von uns: Sie sollten spätestens nach der dritten oder vierten Benutzung den Fensterreiniger einmal gründlich putzen. Der Kärcher Fenstersauger ist mit nur einem einzigen Schalter ausgestattet, welcher einfach nur gedrückt und gehalten werden muss. Somit ist die Bedienung wirklich kinderleicht. Sie brauchen nicht mehrere Knöpfe auf einmal bedienen. Ein einziger Knopf genügt. Da der Kärcher Fenstersauger einen integrierten Akku besitzt, ist auch eine Akku-Anzeige vorhanden. Diese zeigt dem Nutzer an, wie voll der Akku ist und wann er wieder aufgeladen werden muss. Wenn Sie den Akku aufladen, blinkt die Anzeige. Sobald die Aufladung vollständig abgeschlossen ist, hört die Anzeige auf zu blinken und leuchtet durchgehend. Der Akku ist ein LI-ION Akku, der sich innerhalb von anderthalb Stunden wieder komplett aufladen lässt. Ist der Akku voll aufgeladen, kann der Kärcher Fenstersauger ca. 18 Minuten mit voller Kraft eingesetzt werden. Diese Zeit sollte für die meisten Fenster und Türen vollkommen ausreichen.

Wenn Sie sich für den Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus entscheiden, dann erhalten Sie nicht nur den Fenstersauger und das Ladegerät, sondern auch noch eine dazugehörige Sprühflasche mit einem Mikrofaser-Aufsatz. Der Mikrofaser-Aufsatz sorgt dafür, dass Sie auch kleineren Schmutz leicht mit dem Fenstersauger aufsaugen können.

 

Wir möchten Ihnen in unserem Kärcher WV 50 Plus Test nun die Handhabung des Fenstersaugers näher erläutern.

 

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Die Handhabung

 

Wie in unserem Punkt Ausstattung schon beschrieben, besitzt der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus nur einen einzigen Knopf. Dieser liegt auf der Innenseite des Griffes. Mit einem sanften Druck muss dieser Knopf gedrückt werden. So schaltet er sich ein und auch wieder aus. Wenn Sie Ihren Reiniger auf die Oberfläche gesprüht und gleichmäßig verteilt haben, müssen Sie Ihren Fenstersauger leicht ansetzen. Beachten Sie dabei, dass der Kärcher Fenstersauger beim Ansetzen schon angeschaltet ist. Setzen Sie ihn also leicht an das Fenster oder an die Tür und ziehen Sie ihn gleichmäßig entweder diagonal oder vertikal nach und oder eben zur Seiten. Damit das Glas auch wirklich streifenfrei bleibt, empfehlen wir Ihnen, die Fläche schön zu benässen. Dabei sollten Sie aber den Abzieher ab und an wieder trocknen. Hier zu eignet sich am Besten ein trockenes Tuch, mit dem Sie den Abzieher trocknen können. Wenn Sie Ihren Abzieher kurzfristig wechseln möchten, dann können Sie an der unteren Seite des Abziehers die angebrachte Taste drücken. Somit lässt sich der Abzieher innerhalb von wenigen Sekunden ohne Probleme schnell und einfach wechseln. Über dem Griff des Fenstersaugers von Kärcher befinden sich zwei Elemente. Wenn Sie die beiden schwarzen Elemente drücken, können Sie den gesamten oberen Teil des Kärcher Fenstersaugers abnehmen und reinigen. So lässt sich nämlich kinderleicht der Schmutzwasserbehälter herausnehmen. Dieser muss dann einfach nur noch entleert und einmal gründlich ausgespült werden.

Wir möchten nun noch genauer auf die Funktionalität des Kärcher WV 50 Plus eingehen.

 

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Die Funktionalität

 

Der WV 50 Plus ist wunderbar für den Einsatz auf Glasflächen geeignet. Primär natürlich für Fensterscheiben. Es lassen sich jedoch auch Fliesen aus Glas problemlos reinigen. Beachten Sie: Es muss nicht unbedingt eine Glasfläche sein. Sie können den Kärcher Fensterreiniger auch auf anderen glatten Flächen einsetzen. So lassen sich auch glatte Kacheln sehr gut reinigen. Achten Sie auf das Reinigungsmittel, welches Sie verwenden. Nicht jedes Reinigungsmittel ist für jede Fläche geeignet. Es kann sein, dass das Reinigungsmittel die zu reinigende Fläche angreift. Bitte beachten Sie diesen Faktor. Wir möchten Ihnen nun noch einmal die Vor- und Nachteile genauer auflisten.

 

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Die Vorteile

 

– Die Materialqualität – Der Fenstersauger von Kärcher besteht aus hochwertigen Materialien

– Die Verarbeitung – Er wurde super verarbeitet und lässt sich kinderleicht auseinanderbauen um ihn zum Beispiel zu reinigen

– Das Gewicht – Ein Leichtgewicht unter den unterschiedlichen Fenstersaugern

– Die Leistung – Ein optimales Ergebnis bei einer hohen Akkulaufzeit von 18 Minuten

 

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Die Nachteile

 

– Die Statik – Saugen Sie lieber senkrecht als waagerecht

 

Der Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus – Fazit

 

Abschließend möchten wir Ihnen in unserem Kärcher Fenstersauger WV 50 Plus Test zu diesem Fenstersauger raten. Es ist ein toller Fenstersauger, der uns vor allem durch sein Material, seiner Verarbeitung, sowie seiner Leistung überzeugt hat. Wenn Sie sich für den WV 50 Plus von Kärcher entscheiden, erhalten Sie einen tollen und hochqualitativen Fenstersauger. Alles in allem können wir diesen Fenstersauger uneingeschränkt empfehlen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesem Gerät.